• Nina backt's

Roggen-Toastbrot für Superhelden

Leider ist die Saison so gut wie zu Ende und das ist wirklich schade. Gerade wo ich als Spieler-Mama so richtig warm werde, ist's auch schon wieder vorbei. Anfangs war's einfach nur mühsam ... bis ich die Teile in der richtigen Reihenfolge an den richtigen Körperstellen platziert hatte, war ich schweißgebadet und der Sandwich entnervt. Mittlerweile könnt' man fast sagen, es läuft ... Teile aufgelegt, Sandwich hingestellt, Kletter zugemacht und fertig ist der Superheld in Eishockeymontur! Und dann passiert Unglaubliches ... in Mutters Brust schwillt Stolz, dass sie meint, sie müsse platzen! Beinahe mehr breit, als hoch, ist der Zweitgeborene, wenn er über's Eis flitzt. Übersteigt rechts, übersteigt links, dreht um, fährt rückwärts ... bitte, wie geht sowas? Mach ich genau einmal und dann freu ich mich über Besuch im Gipszimmer! Der Sandwich aber, kennt kein Pardon! Mit dem Puk nicht und mit dem Gegner sowieso nicht ... Bodycheck hier, Gemetzel da und Power ohne Ende. Nach zwei Stunden am Eis, bräuchte der Sandwich dann eigentlich gar keine Dusche, nassgschwitzt von oben bis unten ... aber auch endlich mal richtig hungrig (es gibts Toast!!!) und herrlich müde! Ich wage eine Prognose ... Eishockey wird mir im Sommer noch so richtig abgehen ;-) !





Rezept für einen wunderbaren Roggen-Toast nach einem Rezept vom noch viel wunderbareren Dietmar Kappl & REICHL BROT:

http://www.homebaking.at/roggentoast/


Rezept für ein Teiggewicht von ca. 800g Teigeinlage / 1 Toast (Form: 25x10x10cm)


Roggensauerteig:

55 g Roggenmehl Type 960

65 g Wasser (warm)  

3 g Anstellgut

... alle Sauerteigzutaten miteinander verrühren und für ca. 12-15 Stunden bei Raumteperatur reifen lassen


Vorteig:

50 g Weizenmehl Type 700

50 g Roggenmehl Type 960

100 g Wasser kalt   

0,5 g Hefe (mit einer Feinwaage gewogen oder eine Hefekugel von ca. 0,5 cm Durchmesser)

... alle Zutaten verrühren und 12-15 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen


Hauptteig:

Roggensauerteig

Vorteig

300 g Weizenmehl Type 700

25 g Roggenmehl Type 960

150 g Wasser 

25 g Butter 

10g Salz

5 g Flüssigmalz oder Honig

3 g Hefe

Alle Zutaten 5 Minuten langsam und 5-6 Minuten schnell kneten. Anschließend den Teig in zugedeckt ca. 1 Stunde reifen lassen und den Teig in dieser Zeit 1x dehnen und falten. Anschließend vierteln und vier Teigkugeln rundschleifen. Diese nebeneinander in eine gefettete Toastwannen einlegen (man könnte auch einen Strang einlegen, dieser tendiert aber dazu in der Mitte mehr aufzugehen; die vier Teile entwickeln sich dagegen gleichmäßiger). Zugedeckt eine weitere Stunde auf die Gare stellen und bei 250°C in den Ofen schieben. Backtemperatur auf 210°C reduzieren und ca. 25-30 Minuten backen. Vor dem Schneiden den Toast gut auskühlen lassen. 


FAZIT: eine gesündere Variante zu den Styropor-Toasts im Handel, wunderbar flaumige Krume und wirklich keine Hexerei ... lediglich eine geeignete Toastbrotform benötigt man, für eine authentische Optik.

0 Ansichten
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 ninabackt's.at | Impressum | AGB | Datenschutz