• Nina backt's

Joghurt-Flocken-Brot

Da haben sich die Kinder aber etwas eingeflockt ... wieder gibt's Zoff, wieder greift Mutter zum letzten Rettungsanker ... wieder wird gebacken. Und diesmal gibt's Flockenbrot mit Joghurt. Muss dem Sandwichkind jetzt nicht mehr nur Vitamine unterjubeln, nein nun auch noch Eiweiß, beschränkt sich doch die freiwillige Nahrungsaufnahme mittlerweile auf Nudeln mit Olivenöl. Also her mit dem Bio Bauernjoghurt und rein damit ins Brot. Und damit wir auch noch Biss reinkriegen, kommt auch noch eine Flockenmischung und Roggenschrot mit hinein.

Das Brot hat eine hohe Teigausbeute und ist in der Aufarbeitung ein wenig anspruchsvoll. Auf einen gut vorgeheizten Backstein oder dickes vorheiztes Backblech gestürzt, entwickelt es aber gleich einen wunderbaren Ofentrieb und hält seine Form. Wenn man im Formen noch ungeübter ist, kann man es auch rund gewirkt im Topf backen, dann kann gar nichts mehr schief gehen.


Rezept für ein fertiges Brotgewicht von rund 700g


Weizensauerteig

100 g Weizenmehl Type 700

100 g Wasser

20 g Anstellgut (ich verwende Roggen-ASG)

... alles vermengen, ca. 12 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen


Poolish / Hefe-Vorteig

100 g Dinkelvollmehl

110 g Wasser

1 g frische Hefe

... miteinander vermengen, im Kühlschrank bis zur Verwendung lagern


Quellstück

33 g Roggenschrot

33 g Flockenmischung

80 g Joghurt

... miteinander vermengen, im Kühlschrank bis knapp vor der Verwendung lagern


Hauptteig

Weizensauerteig

Poolish

Quellstück

130 g Dinkelmehl 630

8 g Salz

7 g Zucker

50 g sehr warmes bis heißes Wasser


Quellstück mit dem heißen Wasser verrühren und mit den restlichen Zutaten mit der Maschine im ersten Gang ca. 3 Minuten vermengen und am zweiten Gang ca. 7-8 Minuten weiterkneten. Der Teig löst sich fast vollständig von der Schüsselwand und ist gut dehnbar.

Eine erste Teigruhe von 30 Minuten bei Raumtemperatur abgedeckt in der Schüssel schließt sich an. Danach mit Bedacht langwirken, etwas Mehl verwenden und die Teigkarte zu Hilfe nehmen. Mit dem Schluss nach oben in den bemehlten Gärkorb setzten und eine weitere Stunde ruhen lassen. Danach auf den auf 250 °C vorgeheizten Backstein setzen und nach ca. 10 Minuten auf 210 °C Ober-/Unterhitze reduzieren, weiter bei fallender Temperatur auf 180 °C in Summe rund 40 - 45 Minuten ausbacken. Auf einem Rost gut auskühlen lassen.




0 Ansichten
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 ninabackt's.at | Impressum | AGB | Datenschutz