• Nina backt's

Einfache Vollwert-Baguettes

Dachte ich vor vier Wochen noch, alles, was irgendwann einmal liegengeblieben war, unerprobte Rezepte inklusive, gemütlich abarbeiten zu können, so musste ich schon kurze Zeit später diese verträumte Vorstellung revidieren. Corona steht seitdem für mich im Wörterbuch als Synonym für „Stress“, physisch, wie psychisch. Drei betreuungspflichtige Kinder zu Hause, zwei davon mit Schulaufgaben gut bedacht, selbst fernbildend tätig, dazu Haus, Wäsche, Küche und Animation auf Robinson-Club-Niveau, fordern der Mutter zur Zeit das Maximum ab. Da bleibt nicht viel Zeit zum Durchatmen, straff ist unser Pensum, selbst mein "Brot" muss sich da unterordnen. Und so werden es dann vorm Schlafengehen "nur" einfache Vollwert-Baguettes. Die arbeiten über Nacht für uns weiter und werden von uns morgens nur mehr aufgerollt und gebacken. Wenn dann die Prinzessinnen und der Prinz erwachen, duftet es schon herrlich im ganzen Haus ... und wir starten in einen neuen Corona-Tag vielleicht ein wenig besser und gesünder gestärkt.


Rezept für 4 Stangen à ca. 230 g:

Hauptteig:

50 g Roggenfeinmehl

150 g Weizenvollmehl

300 g Weizenmehl Type 700 oder das französische Mehl Typ 65, das ich hier verwendet habe

12 g Salz

400 g lauwarmes Wasser

3 g frische Germ


Alle Zutaten ca. 5 - 8 min. in der Küchenmaschine oder dem Mixer mit Knethaken kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Mit Plastikhaube abdecken, ca. 2 h an der Raumtemperatur anspringen lassen und dann über Nacht im Kühlschrank bis zur Aufarbeitung parken. Den Teig am nächsten Morgen aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeistfläche kippen - Achtung, der Teig ist sehr weich - vier Teile abstechen, behutsam zu Zylindern aufrollen und im Leinen für ca. 20 Minuten enstpannen lassen. Dann mit Gefühl zu Baguettes aufarbeiten, damit möglichst alle Gase im Teig gehalten werden. Die geformen Baguettes habe ich gleich auf einem mit Backpapier ausgelegten Baguettesblech abgelegt, auf dem dann auch gebacken wurde. Diese Baguettes arbeiten mit einer hohen Teigausbeute, sprich sehr weichem Teig, es fällt leichter, wenn man sie gleich fertig geformt zur letzten Gare stellt und nicht mehr umparken muss. Eine kurze Gare von ca. 20 Minuten im Baguettesblech schließt sich an, dann wird eingeschnitten und mit viel Dampf im vorgeheizten Backrohr ca. 20 - 25 Minuten von 230 - 200 Grad fallend gebacken.




92 Ansichten
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 ninabackt's.at | Impressum | AGB | Datenschutz