• Nina backt's

Ausgetrickst-Muffins oder Bananenverwertung in Muffinform

Hab schwer mit mir gerungen, ob ich euch noch ein Muffinrezept servieren kann. Im Sinne der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung komm ich aber nicht drum herum. Hab jetzt nämlich die perfekte Verwertungsvariante für halb gegessene oder überhaupt vergessene, sich bereits braun verfärbende und gar nicht mehr ansehnliche Bananen gefunden. Und das Beste daran, keiner meckert! Alle happy, weil: Muffins gibt's! Sogar der Sandwich, größte Freud'! Hat ja keinen blassen Schimmer, mit welchen Tricks die Mutter arbeitet! So, 1. Schritt geglückt: Bananen an den Sohn gebracht. Ich mach mal ein Hakerl.

Im Herbst vermurks ich dann Äpfel und im Mai die ersten Kirschen, kommt alles irgendwie in den Muffin ... und mit viel Glück beißt der Zweitgebornen dann tatsächlich mal in Obst und Gemüse. Schön wär's wenn er sich davor nicht die Dritten aus dem Glaserl holen müsst'!


Rezept für 12 normal große Muffins:


Zutaten:

100 g Butter weich

150 g Weizenmehl Type 700

100 g Weizenvollmehl

1 Packerl Backpulver

150 g Schokolade,weich / geschmolzen

2 ganze Eier

100 g Joghurt (gerne auch Vanillejoghurt) oder Rahm

100 g Birkenzucker

2 - 3 zerquetschte / pürierte vollreife Bananen

Saft einer halben Zitrone


Butter, Zucker, Eier, Schokolade, Bananenmus und das Joghurt miteinander verrühren, dann das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Muffinform mit 12 Papierformen auskleiden und den Teig in die Förmchen füllen. Gebacken werden die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten.




38 Ansichten
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 ninabackt's.at | Impressum | AGB | Datenschutz